Startup Valley vom 28.10.2016

"Wenn Ihr eine Idee habt, glaubt daran"
von Sabine ElsÀsser
Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Casino4Home doch kurz vor!
Casino4Home verleiht mobile Casinotische inklusive Personal und Zubehör. Es verleiht Veranstaltungen wie Weihnachtsfeiern, ProduktprÀsentationen und selbst Hochzeiten und Geburtstagen das Flair von Las Vegas. Das Portfolio von 50 Spieltischen reicht dabei von den Klassikern wie Roulette, Blackjack, Poker oder den einarmigen Banditen bis hin zu ausgefallenen Spielen wie Tropical Stud oder Craps. Mittlerweile ist das Angebot um weitere Spielmöglichkeiten wie Tischkicker oder Airhockey erweitert worden.
Wie ist die Idee zu Casino4Home entstanden?
Begonnen hat alles weit vor der FirmengrĂŒndung 2011. Die drei passionierten Pokerspieler trafen sich jeden Mittwoch mit bis zu 40 Spielern um unentgeltlich nach Punkten Poker zu spielen. Aus dem Hobby entstanden Pokerturniere fĂŒr jedermann. Daraus entwickelte sich bald der Bedarf nach mehr Vielfalt. Und daraus wiederum ein deutschlandweites Interesse.
Mit einer Kleinzahl an Pokertischen, zwei selbst gebauten Roulettetischen, einem alten AnhĂ€nger und jeder Menge Motivation wuchs Casino4Home bis heute immer weiter. Hatten die drei GrĂŒnder 2011 noch im eigenen Kellerraum angefangen, benötigt das Start-Up heute eine Lagerhalle, um das Equipment zwischen den AuftrĂ€gen aufzubewahren.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu grĂŒnden?
Die UnternehmensgrĂŒndung entsteht aus der Nachfrage heraus und nicht aus der Idee heraus wie bei vielen anderen Startups. Wir sind aufgrund unseres Knowhows und unserer Ressourcen also zu Unternehmern geworden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die grĂ¶ĂŸten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir hatten bereits einen soliden Grundstock an Inventar als wir Casino4Home 2011 grĂŒndeten. Mit den ersten liquiden Mitteln haben wir dann die Expansion vorangetrieben. Und so verfahren wir bis heute. Wir reinvestieren ein Großteil unseres Cashflows und leben bislang ausnahmslos von Eigenkapital.

Wer ist die Zielgruppe von Casino4Home?
Das Angebot von Casino4Home richtet sich dabei sowohl an Firmen- als auch an Privatkunden. Egal ob Gala, Party, Firmenfeste oder ProduktprÀsentationen, die Rodgauer kommen mit ihren mobilen Casinotischen vorbei, bauen auf und erklÀren den GÀsten die Spiele.

Was wird von Ihnen gestellt?
GrundsĂ€tzlich eigentlich alles. Wir bringen die original Spieltische, das Zubehör, Spielchips, Personal und bei Interesse selbst Preise und Dekoration mit. Der Kunde muss sich um nichts kĂŒmmern – AllIn quasi. Übrigens sind unsere Tische allesamt aus hochwertigem Material, die Croupiers alle geschult und das Zubehör ist original und zum Teil in Las Vegas verwendet worden.
Wie lÀuft ein Casino Abend ab?
Jeder Abend ist individuell. Das hÀngt von den GÀsten, dem Anlass und vielen anderen Faktoren ab.
Generell ist der Ablauf aber recht simpel:
Unser Team trifft etwa 1-2 Stunden vor dem geplanten Start ein. Sie bauen auf und bereiten alles fĂŒr die GĂ€ste vor. Sobald das Spiel eröffnet ist, erklĂ€ren unsere Dealer und Croupier das Spiel, zocken mit den GĂ€sten und geben gerne auch ein paar Tipps und Tricks preis.
Nach etwa vier Stunden endet der Abend (kann aber auch verlĂ€ngert werden). Daraufhin wird zumeist der Sieger feierlich gekĂŒrt.
Das Team baut daraufhin ab, so dass die Feierlichkeit unmittelbar fortgesetzt werden kann.
Wie ist das bisherige Feedback?
Eigenlob stinkt. Aber seit unserem ersten Auftrag 2011 haben wir weit ĂŒber 500 Veranstaltungen betreut. Von Geburtstagen mit 10 GĂ€sten bis zu ProduktprĂ€sentationen mit fast 1000 GĂ€sten war alles dabei. Und bis dato gab es nicht eine Beschwerde. Zudem haben wir eine große Anzahl an Stammkunden. Das sind Firmen, die uns immer wieder buchen, zum Teil bereits zur 4.Weihnachtsfeier in Folge.
Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich fĂŒr Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Wir wollten die Firma nach 5 sehr erfolgreichen Jahren jetzt auf die nĂ€chste Ebene heben. Durch einen Investor erhoffen wir uns eine Investition, um das GeschĂ€ft weiter voranzutreiben: mehr Tische, zusĂ€tzliche Mitarbeiter und weitere Transportmittel sind in Planung. Casino4Home soll noch weiter wachsen, kĂŒnftig auch ĂŒber die Grenzen Deutschlands hinaus. In allererster Linie erhoffen wir uns jedoch einen erheblichen Zuwachs an Knowhow um Casino4Home noch grĂ¶ĂŸer zu machen.
Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Als große Fans der Sendung kennen wir nahezu jeden Pitch. Wir hatten also ein gutes Fundament fĂŒr unsere PrĂ€sentation. Wir haben uns mit den Texten intensiv beschĂ€ftigt und unsere Vorstellung detailliert geplant. Dazu zĂ€hlte unter anderem die Ankleidung durch einen professionellen Herrenausstatter und die Restaurierung des Tisches fĂŒr die Auszeichnung.
Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das fĂŒr Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Wir sind sehr stolz und glĂŒcklich ĂŒber diese einmalige Chance. Wir erhoffen uns Publicity durch die Ausstrahlung, immerhin sehen aktuell ĂŒber 3 Millionen Menschen die Sendung. Zudem sind wir fĂŒr jedwede Tipps der Investoren dankbar. Und zu guter Letzt war es ganz persönlich eine tolle Erfahrung.
Wie wichtig ist dieser Schritt fĂŒr Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf Casino4Home aufmerksam werden?
Der Rummel ist, nicht zuletzt aufgrund des enormen Zuschaueranstiegs der Sendung, extrem groß geworden in den letzten Wochen. Wir werden von Zeitungen und Radiosendern kontaktiert. Die Teilnahme bei „Die Höhle der Löwen“ ist ein großer TĂŒröffner und macht es fĂŒr uns leichter an Bekanntheit zu gewinnen. Diese PrĂ€senz ist enorm wichtig und hilfreich. Schließlich erleben wir es auf nahezu jeder unserer Veranstaltungen, dass die GĂ€ste verwundert sind, dass es uns gibt. Sie haben sehr hĂ€ufig zuvor noch kein Casino betreten und freuen sich ĂŒber diese neue Erfahrung. Sie sind begeistert und freuen sich ĂŒber das Erlebnis. Dank der zunehmenden Berichterstattung ĂŒber uns steigen Wahrnehmung und Bekanntheitsgrad.
Ziel der Show „ Die Höhle der Löwen “ ist es, das die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Das Knowhow aller Löwen ist ein Mehrwert fĂŒr jedes Startup. Aber Jochen Schweizer ist aufgrund seiner Biografie und seines KerngeschĂ€ftes sicherlich der Top Löwe fĂŒr Casino4Home. Er ist smart, zielstrebig, etwas verrĂŒckt und kennt unseren Weg am besten. Er ist schließlich einen sehr Ă€hnlichen gegangen und hat es dadurch weit gebracht.

Wie geht es mit Casino4Home nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen? Und wie, wenn es keinen Deal gibt?
Casino4Home soll wachsen. Wir sind in den letzten Jahren schon groß geworden. Auf ersten AuftrĂ€gen mit selbst gebauten Tischen und aus dem Keller einer Freundin heraus, haben wir heute Transporter, eine große Lagerhalle, unzĂ€hlige Tische und betreuen etwa 150 Veranstaltungen im Jahr.
Aber wir merken immer wieder, dass der Markt noch grĂ¶ĂŸer ist. Zahlreiche Firmen und Privatpersonen wissen nicht einmal, dass es ein mobiles Casino zu mieten gibt. Das soll sich Ă€ndern.
Zudem wollen wir zukĂŒnftig auch außerhalb Deutschlands wachsen. Österreich und die Schweiz sind unsere nĂ€chsten Ziele. Ein erster Auftrag in Basel steht bereits bevor.
Egal wie die Sendung ausgeht, Casino4Home wird wachsen. Denn wir sind auf einem tollen Weg.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fĂŒnf Jahren?
Wir sind sehr erfolgreich und wollen uns stets weiter entwickeln. Dazu zĂ€hlt, dass wir aktuell dabei sind uns weiter zu professionalisieren. Einer von uns drei GrĂŒndern wird ab Dezember seine bisherige TĂ€tigkeit in einer anderen Firma aufgeben und Vollzeit fĂŒr Casino4Home arbeiten. Die beiden anderen sollen in den nĂ€chsten Jahren nachziehen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps wĂŒrden Sie angehenden GrĂŒndern mit auf den Weg geben?
– Wenn Ihr eine Idee habt, glaubt daran
– RĂŒckschlĂ€ge kommen, weiter machen
– Habt Spaß