Weihnachtsfeier in Kaiserslautern

IMG_3449 IMG_3448

Im Grunde sind alle Donnerstage und Freitage im Dezember fĂŒr uns als Casinoverleiher wie Valentinstage fĂŒr BlumenhĂ€ndler. Sie sind purer Stress und der reine Ausnahmezustand. Am Ende des Tages sind sie aber umso schöner, wenn man weiss was man erreicht hat und wenn man sieht wieviele Menschen man glĂŒcklich machen konnten.

Einer dieser Tage war auch der 11.Dezember 2015. Wir waren mit nahezu allen Tischen irgendwo im Einsatz, die wir vorrÀtig haben. Eingerostete Mitarbeiter haben wir wieder auf Vordermann gebracht, zahlreiche Lieferwagen und AnhÀnger haben wir gepackt und am Ende sind wir mit allem was Casino4Home zu bieten hat, und das ist so einiges, in allen Ecken der Republik aufgebrochen.
Drei Tische in MĂŒnchen, vier Personen nach Dresden, ein Trupp nach Heilbronn. Es gab kein Bundesland, das eine Kollegin oder ein Kollege an diesem Wochenende nicht gesehen haben.

Meine sympathische Kollegin Vicky und mich verschlug es ins nahegelegene Kaiserslautern. Eine glĂŒckliche Einteilung wie sich im Laufe des Abends noch zeigen sollte.

Die Anfahrt verlief schnell und reibungslos, der Aufbau war zĂŒgig erledigt und die Gastgeber des Restaurants L`Arcobaleno vor Ort waren sympathisch und hilfsbereit. Wir hatten noch ausreichend Zeit uns fĂŒr den bevorstehenden Abend zu stĂ€rken. Alles lief problemlos und stressfrei.

Gegen 20Uhr trafen die GĂ€ste schließlich ein. Die Firma, deren GeschĂ€ft sich um den Vertrieb von Speisen und GetrĂ€nken dreht, bestand aus ca 30 Personen. Sie hatten ein 8-GĂ€nge-MenĂŒ im L`Arcobaleno bestellt. Die Warte- und Verdauungszeiten zwischen den GĂ€ngen verkĂŒrzten wir den GĂ€sten an einem Blackjack- und einem Roulettetisch.

Von Beginn an war die Stimmung ausgelassen und freundlich. Und obwohl den Siegern des Abends tolle Preise bevorstehen sollten, blieben alle GĂ€ste entspannt. Es wurde viel gelacht, gehofft, gezittert, und gefeiert. Nahezu alle GĂ€ste hatten zuvor keinerlei BerĂŒhrung mit GlĂŒcksspielen. Die Scheu war dennoch schnell verflogen und bald waren alle GĂ€ste Feuer und Flamme. Die Auszeiten vom Essen wurden ausgiebig zu gamblen genutzt. Die Kombination aus einem edlen MenĂŒ und einem Casinoabend ging vollends auf. Die GĂ€ste und nicht zuletzt der Chef waren vollen Lobes - fĂŒr die KĂŒche als auch fĂŒr die Croupiers.

Gegen 23.45Uhr nahte das Ende des Casinospiels. Es wurden die Sieger feierlich gekĂŒrt. Wir von Casino4Home haben uns dann von allen GĂ€sten verabschiedet. Die Feierlichkeiten im  L`Arcobaleno sollten aber noch lange weitergehen wie mir ein Gast Tage spĂ€ter auf Facebook berichtete. Er hatte sich nochmal persönlich bei mir fĂŒr den Abend bedankt und mich auf sein nĂ€chstes Fussballspiel eingeladen. Eine sehr nette Geste nach einem wirklich netten Abend. So entspannt können also auch Weihnachtsfeiertage verlaufen.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben