Casinofeeling in alten Gemäuern – Casino mieten im Schloss Westerburg

Casinofeeling in alten Gemäuern

Vor wenigen Tagen durften wir die alten Gemäuer des Schloss Westerburg im Westerwald mit unseren Tischen richtiges „Casinofeeling“ einflößen. Bereits im Jahr 1192 wurde das Schloss erstmals beurkundet, die Bauzeit liegt aber wohl noch weiter zurück. Ein gehörte das Schloss, welches auf einer Burganlage aus dem 12. Jahrhundert steht, den Grafen von Leiningen.

westerburgWährend unsere Gäste im Rittersaal ihr Abendessen zu sich nahmen, baute unser Team weitestgehend unbemerkt das gemietete Roulette und den gewünschten Black Jack Tisch im Ahnensaal auf. Um für die perfekte Beleuchtung zu sorgten, wurden auch unsere eigenen Lampen mitgebracht und aufgestellt.

Das wundervolle Ambiente, die hohen Decken und die detaillierten gestaltenden Wände des Saals passten hervorragend zu den von uns gelieferten mobilen Casinotischen. Nach dem Dessert und einem Kaffee begrüßten wir die ca. 40 köpfige Gesellschaft zum Casinospiel. An Roulette und Black Jack starteten unsere Croupiers mit einer Einführung in das jeweilige Spiel. Wir erklären immer zu allererst die grundlegenden Regeln eines Spiels um anschließend dann Sonderregeln unseren Gästen nahezubringen. So steigern wir den Schwierigkeitsgrad nach und nach und führen langsam in unsere Spiele ein.

Im Anschluss ging es ans Zocken. Jeder Gast, mit 2.000 Chips ausgestattet, versuchte sein Vermögen zu vermehren, um am Ende einer der besten drei Spieler des Abends zu sein und einen der drei Preise mit nachhause zu nehmen. Beim Roulette war wieder am meisten Geld zu gewinnen. Zumindest, wenn man das nötige Glück hat. Nach knapp vierstündigem Spielspaß standen die Sieger fest. Die besten hatten ihr Vermögen auf über 40.000 Punkte vermehrt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben